Vonovia Stiftung

Spielplatz2
Nürnberg, 21.07.2014

Deutsche Annington Stiftung unterstützt Elterninitiative: 5.000 Euro für Nürnberger Bauspielplatz

In Nürnberg lädt der Bauspielplatz Langwasser fast täglich Kinder zum Spielen, Lernen und Mitmachen ein. Damit die Kinder ihre Erfahrungen in einem sicheren und ansprechenden Umfeld machen können, muss der Spielplatz von Zeit zu Zeit renoviert werden.  Für den Neubau der Werkzeughütte stellte die Deutsche Annington Stiftung jüngst 5.000 Euro zur Verfügung.

Zum 3.200 Quadratmeter großen Bauspielplatz „Baui“ in Nürnberg-Langwasser gehört unter anderem eine Werkzeughütte. Diese war in die Jahre gekommen und musste aus Sicherheitsgründen saniert werden. „Dafür waren rund 5.000 Euro nötig. Als Elterninitiative müssen wir solche Mittel selbst aufbringen und das ist nicht immer einfach“, erklärt Lorenz Gradl, Vorsitzender der Elterninitiative Bauspielplatz Langwasser U e. V. „Umso mehr haben wir uns gefreut, als die Förderzusage der Deutschen Annington Stiftung bei uns einging.“

Die Stiftung ist dem Spendenaufruf der Initiative gerne gefolgt. „Der Bauspielplatz in Nürnberg ist eine tolle Einrichtung. Kinder können hier spielend Dinge erlernen und sich einbringen“, begründet Hilde Bohle-Bönsel, Vorstandsmitglied der Deutschen Annington Stiftung, die Förderung. Durch die Spende könne die Stiftung einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass die  Start- und Bildungschancen der Kinder vor Ort so früh wie möglich gefördert werden.

Den Bauspielplatz Langwasser gibt es in Nürnberg bereits seit über 40 Jahren. Täglich toben sich Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren hier aus: Hütten bauen, Feuer schüren, gemeinsam kochen, Sport treiben oder Kräuter züchten stehen dann auf dem Programm. Dabei folgt der Bauspielplatz einem pädagogischen Ziel. Die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder soll gefördert werden. Im Vordergrund stehen Stärkung des Selbstwertgefühls, sozialen Verhaltens und Umweltbewusstseins.

In Reichweite des Bauspielplatzes befinden sich in der Rangierbahnhofsiedlung und in Neuselsbrunn rund 750 Wohnungen der Deutschen Annington.